release date:

March 18, 2016

share:

Cat.No.: END1603
Label: Endorphin
Distribution: Irascible
Primary Style: Indie-Folk
Secondary Style: Rock

DAVID EMANUEL “New Found Land”

  • 01. New Found Land
  • 02. Little Wonders
  • 03. Trafalgar Square
  • 04. Fly
  • 05. Open Your Eyes
  • 06. Last Night
  • 07. The Weight
  • 08. Last Years Cigarette
  • 09. Sisyphus
  • 10. The Fisherman
  • 11. False Advertising
  • 12. Crossroads
  • 13. Walking In The Air

Mit NEW FOUND LAND legt der Berner Songschreiber David Emanuel endlich sein erstes Album vor. Ein Stück Musik, das der Welt ins Gesicht schaut – und sich erfreulicherweise nicht um Grenzen schert. Anstatt hierzulande von Heimweh und Schokolade zu singen, entschied sich der 25-jährige Berner Songwriter erst mal für die Flucht. Dem kleingeistigen Mief der Heimat und der geschützten Werkstatt der Uni überdrüssig legte David Emanuel vor zwei Jahren sein Englischstudium auf Eis und setzte sich mit offenem Rückflugticket an den entlegensten Punkt der Welt ab. Auf Stewart Island, der letzten bewohnten Insel Neuseelands vor der Antarktis, jagte er im dichten Dschungel nach Ratten, zählte Pinguine und widmete sich, nebst regelmäßigen Besuchen im einzigen Pub der Insel, der Vollendung seines Erstlingswerks. Unterstützt von Luk Zimmermann (ex-Lunik, Pamela Méndez) und Slade Templeton (Crying Vessel, Defunct!) entstand ein Album, das der Welt ins Gesicht schaut. In den dreizehn Songs werden Statuen gestürzt und verirrte Seefahrer besungen. Und die Hoffnung wird noch nicht aufgegeben, dass die wahre Liebe trotz Selfie-Wahn und Dauerselbstinszenierung irgendwo zu finden sein muss. Sei es zuhause am Küchentisch, auf dem Vorplatz der Berner Reitschule oder in einer verrauchten Hafenkneipe am Ende der Welt: NEW FOUND LAND ist überall.