release date:

February 13, 2015

share:

Cat.No.: END1502
Label: Endorphin
Distribution: Irascible
Style: Irish Folk/Singer-Songwriter

Shirley Grimes “Lovesongs”

  • 01. Chaos Of Love
  • 02. Lay Your Weapons Down
  • 03. River
  • 04. Take It Back
  • 05. Waltz Of Life
  • 06. Homecoming
  • 07. Not Giving Up
  • 08. Reasons
  • 09. For A While
  • 10. Love Say Now

Shirley Grimes’ neues Album Love Songs ist zutiefst persönlich und zugleich sehr zugänglich. Drei Jahre nach The Long Road Home knüpft Shirley Grimes perfekt an ihre letzte Veröffentlichung an. Beim letzten Mal verfolgte sie musikalisch wie emotional die Spuren zu ihrer irischen Heimat zurück und erkundete dabei die vielen Wege, die sie schließlich nach Hause führten. Mit Love Songs bleibt Shirley der Instrumentation ihrer Wurzeln treu, mit der sie ihre Fans so begeistert hat, und konzentriert sich auf das, was sie schließlich am Ende dieser Reise gefunden hat. Shirley hatte zunächst Bedenken, die Zusammenstellung Love Songs zu nennen. „Ich hatte Angst, dass der Titel die Menschen an ein Achtzigerjahre-Best-of-Album erinnern würde,“ lacht sie, „aber eigentlich möchte ich dem Wort „Liebe“ wieder Bedeutung verleihen. Diese Songs handeln nicht von jener sentimentalen Liebe, die auf Grußkarten zu finden ist, sondern es geht um etwas Tieferes, Wahrhaftiges – etwas, das ich in den vergangenen Jahren ganz besonders intensiv erfahren habe: die Liebe zu meinen Kindern, zu meinem Partner, meinen Freunden, meiner Vergangenheit … meinem Leben.” Das neue Album ist ein wichtiger Meilenstein für eine Künstlerin, die ihre Fans im Laufe der Jahre auf eine Reise durch verschiedenste Stilrichtungen genommen hat. „Musikalisch sind auf Love Songs kleine Veränderungen zu finden,“ sagt Shirley, „aber die Instrumentation ist im Grunde dieselbe wie auf dem letzten Album, und ich werde wieder mit der gleichen Rhythmusgruppe (Schlagzeuger Samuel Baur und Bassist/Mandolinist Wolfgang Zwiauer) und einem Geiger auf Tour gehen.“

Shirley bekennt: „Es berührt mich sehr, wie viele meiner Fans mich durch meine verschiedenen Phasen begleitet haben und immer noch bei mir sind – von jazzlastigem Folk zu Rock und den ganzen Weg zurück.“ Dieses Mal findet sich ihr Publikum auf bekanntem Terrain wieder. Schlagzeuger Samuel Baur drückt es perfekt aus, wenn er feststellt: „Mit dem vorherigen Album sind wir heimgekommen. Nun fangen wir an, ein Haus auf dem Fundament zu bauen, das wir letztes Mal gelegt haben.“ Shirley hat ihrer Rückkehr ins Studio mit unverhohlener Begeisterung entgegengefiebert: „Das Studio ist einfach meins. Im Studio kümmere ich mich um mich und um das, was ich will und was ich für wichtig erachte. Ich liebe es. Für mich ist es wie ein Kochtopf – und ich habe alle Zutaten. Ich kann was auch immer ich möchte aus dem Regal nehmen und hinzufügen – das ist extrem inspirierend.“